www.bvz.at

Gemeindeportrait - Stoob

Wappen Stoob

Mitten im Herzen des Burgenlandes liegt die Marktgemeinde Stoob. Das Straßendorf wurde erstmals urkundliche im Jahr 1229 als „Sawa“ erwähnt. Als Töpfergemeinde kann Stoob auf eine lange Tradition zurückblicken. Eine Zunfttruhe beurkundet Stoob als Mittelpunkt des Töpfer- und Hafnergewerbes. Heute sind die Stoober Töpfereibetriebe ebenso wie die österreichweit einzige Landesfachschule für Keramik und Ofenbau weit über die Grenzen des Burgenlandes und Österreichs hinaus bekannt. Ein besonderes Kulturgut stellt die Bergkirche dar, eines der ältesten Gotteshäuser des Burgenlandes mit ihren romanischen Fresken aus der ersten Hälfte des 13. Jhdts. Zahlreiche Rad- und Wanderwege erfreuen sich in der idyllischen Umgebung von Stoob großer Beliebtheit. Diverse Sportstätten sorgen für Ihre Fitness. Hohe Gastfreundlichkeit und kulinarische Gaumenfreuden laden zum Verweilen ein. Die Galerien Hametner und Hollweck bieten Kunstgenuss pur. Als pulsierende und aufstrebende Industriegemeinde zeigt sich Stoob heute mit einem modernen Ortsbild als ein wichtiger Kultur- und Wirtschaftsträger des Mittelburgenlandes.

- www.stoob.at

Die aktuelle Situation

Stoob

Bürgermeister: Bruno Stutzenstein (SPÖ)

- de.wikipedia.org

Die Kandidaten

Bruno Stutzenstein

Bruno Stutzenstein - SPÖ

Josef Stibi

Josef Stibi - ÖVP

Bilder der Veranstaltung